LITERATUR TIPPS ZU GEORGIEN

ALI und NINO   Roman von Kurban Said 

List-Taschenbuch Verlag  als Taschenbuch Preis: 10,00€

 

 

Eine literarische Wiederentdeckung aus dem Jahr 1937. Eine unmögliche Liebesgeschichte, die während der Russischen Revolution in Aserbaidschan, am östlichsten Rand Europas spielt. Ali, ein junger muslimischer Adliger, und Nino, die Tochter eines christlichen Kaufmanns aus Georgien, verlieben sich.

 

 

 


      

Das achte Leben            Roman von Nino Haratischwili

(Für Brilka)           Frankfurter Verlagsanstalt   Preis: 34,00€  

                                       als Taschenbuch    Preis: 18,00€

 

Das achte Leben ist ein epochales Werk der auf Deutsch schreibenden, aus Georgien stammenden Autorin Nino Haratischwili. Ein Epos mit klassischer Wucht und großer Welthaltigkeit, ein mitreißender Familienroman, der mit hoher Emotionalität über die Spanne des 20. Jh. bildhaft und eindringlich, dabei zärtlich und fantasievoll acht außergewöhnliche Schicksale in die georgisch-russischen Kriegs- und Revolutionswirren einbindet. 


Die vergessene          Buch von Stephan Wackwitz

 Mitte der Welt           ehem. Leiter des Goethe-

                                        Instituts in Tiflis

                                      Fischerverlag       Preis: 19,99€  

                                      als Taschenbuch  Preis: 12.00€

 

Intermezzo: Georgien und seine Nachbarländer Armenien und  Aserbaidschan liegen am äußersten östlichen Rand Europas. Es sind uralte Kulturländer und zugleich höchst lebendige Staaten, die sich zwanzig Jahre nach ihrer Loslösung von der Sowjetunion auf einem kurvenreichen Weg in die Moderne befinden. Stephan Wackwitz, erlebte in Georgien den Machtwechsel 2012 und beobachtet den alltäglichen Kampf um Demokratie und Menschenrechte. Er beschreibt, wie ein immenser Bauboom das Gesicht der Städte für immer verändert. Vor allem aber spürt er den besonderen Atmosphären im Herzen des eurasischen Kontinents nach, wo sich nicht nur Westen, Osten und Süden, sondern auch alle Zeiten magisch zu mischen scheinen.


   

Reise Know-How  GEORGIEN     

Ein Reiseführer für individuelles entdecken von Georgien

Reise Know-How Verlag                 Preis: 19,90€

 

Dieser aktuelle Reiseführer ist das optimale Handbuch, um die Kaukasusrepublik individuell zu entdecken: Sorgfältige Beschreibung aller sehenswerten Orte und Landschaften und Antwort auf alle praktischen Reisefragen von A bis Z.

 

 

 


Wer hat Tschaika getötet?       Kriminalroman von Anna

                                                         Kordsaia- Samadaschwili

                                                         Verlag Hans Schiller     

                                                    als Taschenbuch Preis: 16,80€

 

Ein dichter und sehr raffiniert erzählter Roman aus Georgien. Das Kriminalelement ist ein Kniff für das äußerst spannende Enthüllen eines Panoramas ungewöhnlicher Lebens- geschichten und Figuren, ein Plädoyer für die Möglichkeit verschiedenster Lebensentwürfe und für Toleranz.

 


Westflug              Roman von Dato Turaschwili

                            Wagenbach Verlag       

                            als Taschenbuch Preis: 9,90€

                       

Mitte der achtziger Jahre in Georgien: Sieben junge Erwachsene aus der Mitte der Gesellschaft wollen sich nicht mehr mit den Ungerechtigkeiten der sowjetischen Realität abfinden. Sie entwickeln einen kühnen Plan, der Ihnen die Freiheit bringen soll, aber tödlich endet. Mit diesem Roman brach Dato Turaschwili, einer der bedeutendsten Schriftsteller Georgiens und Sprachrohr seiner Generation, ein jahrzehntelanges gesellschaftliches Tabu und ebenete den Weg für eine längst überfällige Aufarbeitung.

Dora Turaschwili ist Dozent für moderne Literatur in Tbilisi und hat bereits nein Prosabände und einige Drehbücher verfasst. Er war ein Anführer der Studentenproteste 1988/89 und an der sogenannten Rosenrevolution beteiligt. 


Wernievergibt 

 

Kriminalroman von Fredericke Schöe

Gmeiner Verlag  Taschenbuch Preis: 9,90€

 

Die Münchner Ghostwriterin Kea Laverde nimmt einen Auftrag ihrer ehemaligen Agentin Lynn Digas an. Der droht ein Geschäft durch die Lappen zu gehen: eine Reportage über den Tourismus in Georgien nach dem Augustkrieg von 2008.


GEORGIEN IST EHRENGAST BEI DER FRANKFURTER BUCHMESSE 2018