Covid19 update: Georgien seit dem 3. März 22 kein Hochrisikogebiet mehr, Inzidenzen gegen null


Liebe Gäste und Freunde von Georgienreisen,

 

das RKI hat im Juli letzten Jahres Georgien, aufgrund damals steigender Inzidenzwerte, zum Hochrisikogebiet eingestuft. Nun hat das RKI Georgien, wie alle andere Länder auch, von der Hochrisikogebiet-Liste gestrichen. In Georgien sind ca. 85% aller Corona Fälle auf die Omnikron-Variante zurückzuführen. Außerdem sind die Inzidenzen in den letzten Wochen sehr stark gefallen und liegen im Mai 22 im einstelligen Bereich und tendieren gegen null. Somit entfällt bei der Rückkehr nach Deutschland auch die Einreiseanmeldung.


Georgien erlaubt die uneingeschränkte Einreise auf dem Luft-, See- oder Landweg für alle Staatsbürger, die vollständig geimpft sind, oder eine max. 72 Std. alten PCR Test vorlegen können. Der gelbe Impfpass aus Deutschland ist ausreichend, um die erfolgte Impfung bei der Einreise nach Georgien nachzuweisen.

 

In Georgien hat sich das Leben komplett normalisiert, alle Hotels, Restaurants und Geschäfte sind geöffnet, inzwischen auch wieder die Nachtclubs. Die Landesgrenzen sind ebenso wieder geöffnet worden und somit können auch gemeinsame Touren durch Armenien und Georgien durchgeführt werden.

 

Die generelle Flugsperre wurde bereits im Februar 2021 aufgehoben. Inzwischen fliegen alle Fluggesellschaften wieder Georgien an wie vor der Corona Krise, siehe unter "Flüge nach Georgien".

Kommen Sie bald nach Georgien, dann erleben und genießen Sie dieses wunderschöne Land noch ohne Massentourismus. Wir haben alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen, um Ihnen maximale Sicherheit auf Ihrer Reise zu gewährleisten.